Offizielle Homepage des Weltklasse Skilangläufers Harald Wurm

Sport
Über mich
Verschiedenes
Instagram

News




Werde Follower um immer auf dem Aktuellsten Stand zu sein Aktuelle News und Fotos von mir unter...

  0e62115.jpg      http://instagram.com/harald_wurm

   Twitter.jpg      https://twitter.com/HaryWurm
News u. Twitter

Twitter.jpg

Lange ist es her aber hier wieder einmal ein paar News

Die Vorbereitung ist schon voll im Laufen und bis jetzt hat alles Super Funktioniert, die ersten Leistungstests haben gezeigt dass wir auf einen Guten Weg sind und Ich konnte mich in jedem Bereich steigern.

Bis jetzt habe Ich mein Programm voll Durchziehen können und hatte noch keine Probleme.

Begonnen haben wir im Mai in Zypern wo wir viele Ausdauerstunden am Rad und Roller absolvierten.

Die nächsten zwei Kurse absolvierten wir in Livigno ITA wo wir aufgrund der Höhenlage 1800 MH einen besonderen Trainingsreiz bekommen.

Die nächste Woche werde Ich zuhause mein Training machen und danach geht es nach Oberhof(Skitunnel) wo wir wieder die ersten Schneekilometer Sammeln werden.

In Zukunft könnt Ihr mich über Twitter verfolgen, Ich werde öfters mal Neuigkeiten Veröffentlichen.

Wo Ich gerade umgehe und ein paar Schnappschüsse vom Training und Sonstige Sachen.

https://twitter.com/HaryWurm   Twitter.jpg

Bis bald Hari

Kopfsponsor

In die Olympiasaison mit Neuem Kopfsponsor Olympiaregion Seefeld

Mit Seefeld habe Ich einen kompetenten Partner an meiner Seite und möchte mich bei Bürgermeister Werner Frießer und Markus Graft für das Vertrauen bedanken.

Ich freue mich schon auf die anstehente Saison und hoffe wir können gemeinsam tolle Erfolge feiern.

Bis bald Hari


https://www.facebook.com/ORSeefeld/posts/618077638229183

  seefeld_logo.jpg

News

Letzte Saisonvorbereitung in Saariselkä

Wie letztes Jahr haben wir wieder in Saariselkä Finnland den letzten Vorbereitungskurs absolviert.

Bei sehr guten Bedingungen konnten wir die ersten schnellen Schneekilometer sammeln.

Aufgrund der vielen Schneekilometer die wir heuer schon im Sommer abgespult haben, war die Umstellung dieses Mal nicht so schwer.

Wir konnten ohne Probleme die Intensiven Einheiten voll durchziehen und auch das neue Material gut Testen.

Als nächstes werden wir in Österreich auf Schneesuche gehen und die ersten Testrennen absolvieren bevor es zum Weltcup nach Davos geht.

Bis bald Hari

ÖM 50 km

Österreichischer Meistertitel 50 km Skating

Am vergangenen Wochenende wurden die Österreichischen Meistertitel im Bergroller Klassisch und 50 km Skating ausgetragen.

Samstag wurde am Gaisberg bei Salzburg die Bergrollermeisterschaften ausgetragen, für mich war das Ziel eine gute ausgangs Position für den Sonntag zu schaffen.

Mit meinem 8. Platz am Gaisberg konnte ich den Rückstand auf die Spitze zu Johannes Dürr halbwegs in Grenzen halten.

Am Sonntag Startete ich auf dem Salzburgring mit einem Rückstand von 1:46 min auf Joe in das Rennen, schnell konnte ich auf die vorderen Läufer aufschließen.

Nach ca. 13 km waren wir eine 8 Mann Spitzengruppe und wechselten uns bei der Führungsarbeit ab das keine weiteren Läufer von Hinten kommen konnten.

In der 9 von 12 Runden hatten wir einen zwischen Sprint wo wir das erste Mal schauen konnten wer so die Gegner für den Zielsprint waren.

Beim Zwischensprint belegte ich noch den zweiten Platz hinter Berni Tritscher, meine Beine fühlten sich gut an und ich wusste dass ich das Rennen gewinnen könnte.

Die letzten zwei runden waren mit taktischem Geplänkel geprägt und das Tempo war völlig herausgenommen worden.

Dann ging es auf die Zielgerade wo Ich und Berni um den Sieg Kämpften, schlussendlich konnte ich mich durchsetzten und freute mich über den Österreichischen Meistertitel.

Dieses Wochenende zeigte mir das Ich auf den Richtigen weg bin und die Vorbereitung für Sotchi gut Läuft.

Die nächsten zwei Wochen werden wir in Oberhof verbringen und im Skitunnel an unserer Skitechnik feilen.

Bis bald Hari

Hier noch ein Bericht vom RTS Salzburg

http://www.rts-salzburg.at/content/show/id/3301

 
zielsprint%20wurm.jpg


Aktuell

Wir sind gerade in Norwegen auf dem Sognefjellet Gletscher, ein Traum für jeden Langläufer.

Hier ein kleiner Eindruck von den Bedingungen
N1.jpg N2.jpg
News

Perfekter Trainingsstart in die Olympiasaison

 

Wie letztes Jahr startete unser Team wieder in Zypern (Club Aldiana) unsere Vorbereitung.

Bei traumhaften Bedingungen um die 30 Grad konnten wir unser Training voll durchziehen.

Im Vordergrund standen lange Ausdauereinheiten am Programm die wir am Rad oder auf den Skirollern absolvierten, Nachmittags schuften wir in der Kraftkammer oder legten einen lockeren Strandlauf ein.

In diesem Jahr waren wir nicht allein im Club, sondern es trafen sich viele Sportsparten wie zum Beispiel begleiteten uns heuer zwei Alpine vom ÖSV Team, Hannes Reichelt und Matthias Mayer.

Unter anderem trafen wir auch Andreas Goldberger und die Deutschen Skiasse wie Felix Neureiter und Co.

Es war sehr interessant mit den anderen Sportlern über die Unterschiede der Sparten zu diskutieren.

Die nächste Zeit werde ich zuhause trainieren und danach geht es schon wieder in den hohen Norden auf Schnee

Bis bald Hari

wpid-854.jpg

News

Mit meinem neuen Rennrad geht´s in die Olympiavorbereitung

Vielen Dank an das ProBike Team Schwaz

     IMG-20130506-WA0000.jpg
WM News

Weltmeisterschaft Val di Fiemme

Bei der nordischen Ski WM in Val di Fiemme haben wir wieder eine Top Leistung gebracht.

Im Teamsprint über 6 mal 1,5 km im freien Stil konnten wir den hervorragenden 7. Platz erreichen und sind glücklich über das gute Ergebnis.

Es war das härteste Rennen überhaut, eine sehr lange Runde, leider viel Neuschnee und eine viel zu langsame Spur. Im Halbfinale haben wir uns immer im Vordergrund gehalten. In der letzten Runde hatte ich dann noch einmal das Ziel mit einer guten Position zu übergeben und versuchte am letzten Anstieg noch einmal anzugreifen um ein paar Plätze gut zu machen, mir gelang diese Attacke auch, aber oben angekommen explodierten mir die Beine und ich wusste nicht mehr wie ich es ins Ziel schaffen sollte. Mit ein bisschen Rückstand schaffte ich es doch noch irgendwie ins Ziel und ging dann gleich zu Boden. Da ich in meiner letzten Runde so über meine Grenzen gegangen bin und über 100 % gab wurde mir dann im Ziel schwarz vor Augen und konnte nicht mehr aufstehen, bis dann mein Servicemann mir die Schi und Stöcke entfernte und mir dann geholfen wieder auf die Beine zu kommen.

Dann hieß es noch hoffen, dass der zweite Lauf nicht zu schnell war und wir es über die Zeit schaffen ins Finale zu kommen. Wobei ich nicht einmal wusste wie ich nochmal diese Runde schaffen soll, denn ich war körperlich am Ende.

Als es dann feststand Österreich ist im Finale, gab mir das so ein Motivationsschub und ich musste meinen Körper wieder in Form bringen.

Da im Finale die ersten zwei Runden dann nicht so schnell gelaufen wurden ging es mir ganz gut, aber in der letzten Runde ging dann so richtig die Post ab und ich wusste ich muss an der Spitze dranbleiben das ich Berni mit einer guten Position in die letzte Runde schicken kann. Berni konnte auch noch mal alles aus sich herausholen und kämpfte bis zum Schluss um die Medaillen mit, aber es fehlten uns leider 8,3 Sekunden.

Nichts desto trotz ist der 7. Platz für Österreich wieder ein weiterer Schritt an die Weltspitze.

Ein Dank an unser Betreuer und Service Team wir hatten eine super Betreuung und perfektes Material. Und vielen Dank fürs Daumen drücken an unsere  Fans.

 

Bis bald euer Hari

Hier noch ein Link vom XC-SKI.de Stammtisch Interview

WM-Levi.JPG WM-Matti.JPG

WC Sochi 2013

olympia  generalprobe in sochi

beim weltcup in sochi konnte ich wieder eine top leistung zeigen

mit platz 10 im sprint bin ich wieder überglücklich und konnte mein ergebnis von canada bestätigen

es war einer meiner härtesten sprints die ich je gelaufen bin, mit einer laufzeit von fast 4 minuten und in mittlerer höhe kämpfte ich mich bis in das halbfinale

leider hatte ich einen kleinen taktischen fehler gemacht und musste dann bei der zielgerade meine gegner  ziehen lassen

ein dank geht wieder an unsere service leute, wir hatten ein perfektes material

nichts desto trotz können wir mit platz 10 sehr zufrieden sein, für meine teamkollegen berni und joe verliefen die wettkämpfe auch hervorragend die beiden belegten jeweils den 16 platz, berni im sprint und joe im 30 km doppelverfolgung

als nächstes großes ereignis steht die wm in val di fiemme an, wo ich mit berni den teamsprint bestreiten werde

ich bin sehr zuversichtlich für die wm und freu mich schon sehr drauf

bis bald hari

20130201_wurm2.jpg
WC News 2012

wc liberec

lang ist es her als ich meinen letzten kl sprint gelaufen bin

heute habe ich mich der herausforderung mal wieder gestellt und bin mit meinem 48 platz natürlich nicht zufrieden

aber ich habe das heutige rennen nur als vorbereitung für den morgigen teamsprint genutzt

mein form stimmt und hatte heute ein gutes gefühl beim laufen

freu mich schon auf morgen und ich hoffe dass ich euch eine positive nachricht schreiben kann

bis bald hari

WC News 2012

wc canmore

das war wieder einmal ein großes lebenszeichen beim wc in canmore

habe sensationell den 8 platz erlaufen und ich bin über glücklich mit diesem ergebnis

wieder einmal in den top ten zu sein ist ein schönes gefühl und macht lust auf mehr

wir hatten an diesem tag super material und dabei möchte ich mich nochmals bei unserem service team bedanken

heute ist fast alles aufgegangen, wir sind taktisch sehr gut gelaufen und ich kam sogar beim halbfinale als erster auf die zielgerade, leider fehlte mir die letzte power um voll durchzuziehen

mit dem 8 platz können wir voller selbstvertrauen in die nächsten wettkämpfe gehen

bis bald euer hari

  men-semi-3-web.jpg

WC News 2012

wc quebec

in quebec startete für uns die weltcupsaison nicht gerade mit glück

am freitag wo der teamsprint unser erster einsatz war wurde unsere gute leistung nicht belohnt

beim halbfinale wo nur die ersten zwei fix weiter kommen und die sechs zeitschnellsten, haben wir das finale um lächerliche 2,5 sec verpasst

leider hatten wir den etwas langsameren lauf erwischt und schieden als fünfter aus

am nächsten tag hieß es zweite chance nutzen und ich konnte mich als 27er für die finalläufe qualifizieren

im viertelfinale hatte ich ein super gefühl und konnte locker mitlaufen, dann aber passierte es was sich keiner wünscht, im letzten teil der runde stürzte ein athlet vor mir und ich konnte nicht mehr ausweichen und kam ebenso zu sturz

dabei löste sich meine bindung vom ski und ich musste dann mit einem ski ins ziel laufen

leider konnte ich meine volle leistung  auf der zielgerade nicht mehr zeigen, schlussendlich wurde ich 27er und habe meine ersten wc  punkte für diese saison  gesammelt

ich hoffe das beim nächstemal das glück auf meiner seite ist

bis bald hari

ps: hier ist ein kleiner ausschnitt vom wc qubec

                350x.jpg

News 2012

letzte saisonvorbereitung

den letzten abschnitt von der saisonvorbereitung haben wir in finnland absolviert

sozusagen in saariselkä wo wir insgesamt 3 wochen mit unterbrechung verbrachten

die ersten zwei wochen haben wir von ende oktober bis mitte november absolviert

wir hatten von anfang an super schnee bedingungen und konnten viele schneekilometer machen

die ersten richtigen schnellen einheiten waren noch sehr hart aber das ist jedes jahr so

nach den zwei wochen hatten wir vor zuhause in österreich die vorbereitung fortzusetzen

wegen dem schneemangel in mitteleuropa haben wir uns entschlossen nochmals eine woche in finnland zu verbringen

nach der woche in saariselkä haben wir noch ein paar tage in seefeld verbracht um die qualifikation für kanada abzuschließen

mit einen sprint testlauf wurde die vorbereitung abgeschlossen

lg hari
webalbum

Ab jetzt gibt es mehr Fotos von mir, unter Fotoalbum habe ich ein Webalbum eingerichtet.

In Zukunft wird es immer Aktuelle Fotos von mir geben. z.b. Saariselkä

Viel Spaß beim anschauen

LG Hari

News Fotoalbum wurde Aktualisiert

viel spaß beim anschauen

LG Hari
News 2012

Lange ist es her seit meinen letzten News, aber nun ein paar Neuigkeiten.

Seit Mitte Mai läuft das Vorbereitungstrainig wieder auf Hochtouren. Begonnen haben wir wie früher im Süden auf der Insel Zypern, wo wir bei warmen Temperaturen perfekte Trainingsbedingungen vorgefunden haben und viele Radkilometer abspulten.
Nach jeder harten Trainingseinheit konnten wir uns im Meer abkühlen und in der Sonne die Seele baumeln lassen.

Im Anschluss hatten wir zwei Trainingskurse in Italien ( Santa Caterina u. Livigno) auf einer Höhe von ca. 1800m, wo wir mit der zusätzlichen Belastung durch die Höhe spezielle Reize setzten.

Als vierten Trainingskurs wählten wir Oberhof. Hier konnten wir im Skitunnel die ersten Schneekilometer sammeln.

Bei den diversen Testwettkämpfen und Laufbandtests konnte ich meine Trainingsfortschritte gut umsetzten und persönliche Bestleistungen erzielen.

Die nächsten drei Wochen werden wir in der Ramsau am Dachstein verbringen um am Gletscher vorwiegend an unserer Technik zu feilen

Bis bald Hari

News 07 2011

6er Platz Teamsprint Düsseldorf

Nun ist das erste Weltcupwochenende vorbei. Am Samstag wurde der Einzelsprint ausgetragen, wo ich noch nicht richtig in Schwung gekommen bin. Mit Platz 44 war ich natürlich nicht zufrieden. Nach dem Rennen hieß es abhaken und volle Konzentration auf den Teamsprint. Berni und Ich waren voll motiviert und wussten, dass wir eine gute Platzierung schaffen können. Das Ziel war, sich für das Finale der besten 10 Teams zu qualifizieren. Am Ende wurden wir überraschend 6er und konnten das Ergebnis vom Vorjahr bestätigen. Schlussendlich hatte das Wochenende noch ein Happy End.

Die nächsten Tage werde ich mich Zuhause (Achensee-Pertisau) auf das nächste Weltcupwochenende in Davos vorbereiten. 

 Bis Bald Hari

          du2011.jpg

News 06 2011

Einiges ist wieder passiert seit dem letzten Update, aber der Reihe nach.

Beim Gaisberglauf habe ich nach über 600 qualvollen Höhenmetern und 9 zurückgelegten Kilometern als 7. das Ziel erreicht. Diese extreme Belastung war für mich ein ausgezeichnetes Training, denn mein Fokus galt ganz klar Skate the Ring. Bei diesem Event am darauffolgenden Tag, welches gleichzeitig auch ÖM über 50km war, konnte ich meine Stärken im Sprint wieder ausspielen. Bei den zwei Premiensprints erkämpfte ich jeweils den 3.Platz und nach der vollen Distanz konnte ich mich ebenfalls über den 3. Rang bei der ÖM freuen.

Danach ging es dann mit meiner Familie in die Türkei zum Sonne tanken, bevor es wieder in den Skitunnel ging. Dort verlief das Training sehr gut und ich war gut vorbereitet für den Schneekurs in Norwegen.

Damit wurde es aber aufgrund der warmen Temperaturen nichts. Es gab einfach nirgendwo Schnee. Somit mussten wir unseren Plan ändern und trainierten noch eine Woche bei tollen Bedingungen am Dachsteingletscher. Letzen Montag sind wir in Vuokatti (FIN) doch noch fündig geworden und traten die Reise in den Norden an. Hier haben wir auf drei Kilometer ganz gute Trainingsbedingungen. Das riesige Schneedepot, das sie angelegt haben kommen auch täglich ein paar Schleifen dazu.

Zwei Wochen kann ich nun die guten Bedingungen optimal nutzen, um mir den letzten Feinschliff für meinen Start in die Wettkampfsaison 2011-2012 zu holen. Die ersten Rennen werde ich in Seefeld im Rahmen einer Serie von Testrennen holen. Dann steht dem Weltcup in Düsseldorf nichts mehr im Wege.

Das Ziel ist klar, ich möchte ins Halbfinale kommen und den sensationellen 4. Platz im Teamsprint mit Bernhard Tritscher bestätigen.

LG Hari

News 05 2011

Der Trainingskurs in Oberhof verlief äußerst positiv und ich konnte mich sowohl technisch am Ski, als auch bei den intensiven Einheiten am Skiroller sehr gut entwickeln. Dies bestätigten auch die diversen Tests am Ergometer, Rollerlaufband,… Wobei mir auch ein kleines Missgeschick passierte. Beim Schubtest am Rollerlaufband schlug ich bei hoher Geschwindigkeit mit den Rollern zusammen und kam spektakulär zu Sturz, der Gott sei Dank glimpflich ausging. Außer kleinen Abschürfungen blieb ich unverletzt, da das Band rechtzeitig stoppte.

Für die Aufgaben am Wochenende bin ich aber bestens gerüstet. Am Samstag findet erstmalig ein Bergrollerrennen über 9km auf den Salzburger Gaisberg statt. Und am Sonntag geht das Projekt „skate the ring“ am Salzbugring, nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr, in die zweite Runde.

 Beim Bergrennen werde ich versuchen so lange wie möglich vorne mitzuhalten. Für mich ist dieser Wettkampf ein gutes Training, da meine Qualitäten im Sprint liegen. Daher gilt mein Fokus auch dem Rennen am Sonntag auf der Autorennstrecke. In meiner derzeitigen Verfassung, hoffe ich nach 50 absolvierten Kilometern im Schlussspurt doch  ein Wörtchen mitreden zu können!

Nähere Informationen zu den Rennen: www.skatethering.at

Kommende Woche werde ich mit meiner Familie dann in der Türkei verbringen. Noch einmal so richtig ausspannen, um für die Herausforderungen der finalen Trainingsperiode vor dem Winter gut regeneriert zu sein.

Bis bald Hari

News 04 2011

Der Trainingskurs in Obertilliach hat gehalten was er versprochen hatte. Ich konnte die geforderten Inhalte sehr gut umsetzen und mein Bergamont „Platoon Team“ Bike übertraf meine Erwartungen. Ich hatte riesigen spaß damit!!

Nun muss es aber in der Garage bleiben, weil wir für zwei Wochen nach Oberhof- mitten im Sommer- Langlaufen gehen! Und zwar im dortigen Skitunnel. Hier können wir bei guten Schneeverhältnissen und konstanten -4°C unserer Leidenschaft nachgehen. Die Runde ist ca. 2km lang und selektiv, also ausgezeichnet für Ausdauereinheiten und technikorientiertes Training. Vor allem geht es darum, so viele Schneekilometer wie möglich zu sammeln und dabei das Gefühl für den Ski wieder zu finden.

Noch muss ich mich natürlich gedulden, bis der Winter kommt, aber der Kurs in Oberhof macht definitiv Lust auf mehr…

LG Hari

News 03 2011

Zu Beginn der 2. Vorbereitungsphase machten wir nochmals richtig Stunden mit langen Rollereinheiten und Bergtouren.

Seit Sonntag bin ich gemeinsam mit dem Team auf Trainingskurs in Obertilliach. In zwei fordernden Wochen werden wir hier einige Bergtouren machen und auf den Skirollern unsere Kraftausdauerfähigkeiten schulen. Bei Bike Touren kann ich endlich mein neues BERGAMONT „Platoon Team“ Bike testen- darauf freue ich mich besonders!

Also, es läuft alles sehr gut, ich bin fit und voller Tatendrang.

LG Harald

News 02 2011

Die Trainingssaison ist schon voll im Gange und es gab einige Veränderungen im und rund ums Team. Die letzten Jahre arbeiteten wir in unterschiedlichen Gruppen. Seit heuer gibt es nur noch eine Mannschaft mit Gerald Heigl als Cheftrainer und meinem ehemaligen Sprinttrainer Andreas Fuchs an seiner Seite! Wir haben uns Sotchi 2014 als großes Ziel gesetzt, auf das wir die kommenden Jahre unsere Konzentration richten werden.

Tirols Sport- und Vitalpark „Achensee“, wo ich mich im Winter auf perfekt präparierten Loipen auf die Wettkämpfe vorbereite, unterstützt mich bei diesem Vorhaben als Kopfsponsor. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und bin sicher, dass wir gemeinsam erfolgreich sein werden!

Achensee1.jpg

In Ramsau am Dachstein wurde in der Pension Erzherzog Johann ein Stützpunkt eingerichtet, wo wir einerseits die perfekten Trainingsbedingungen der Ramsau ausnützen können und andererseits in den Genuss kommen, durch Walter und Sonja ausgezeichnet betreut zu werden- vielen Dank an die Beiden!

Trainingsmäßig läuft bisher auch alles nach Plan. In der ersten Vorbereitungsphase feilten wir primär an unserer Grundlagenausdauer mit vielen Laufeinheiten, Imitationstouren und Radtouren. Bei einem 10tägigen Trainingskurs in Seefeld konnten wir die neu errichteten Trainingsstätten dafür nützen.

Zum Abschluss fanden dann in der Ramsau einige Tests auf dem Programm. Dort konnte ich mich bei fast allen Tests im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern. Einzig beim Berglauftest über 4,7km kam ich gar nicht in Schwung.

Der Bergrollertest von der Mautstation bis zur Talstation der Dachsteingletscherbahn am darauffolgenden Tag lief wieder viel besser. Über die 5,4km konnte ich ein gutes Tempo gehen und erreichte schlussendlich die 5. Zeit, etwas über einer Minute hinter Thomas Grader, dem Zeitschnellsten.

Nachdem die Tests so positiv verliefen, konnte ich beruhigt in den wohlverdienten Urlaub gehen. Zu Hause bei meiner Familie in Vomp konnte ich eine Woche lang wieder richtig Energie tanken und voll erholt in die nächste Trainingsphase starten.

LG Harald

News 01 2011
Auf nach Oslo

Nach dem recht erfolgreichen Abschneiden beim Weltcup in Rybinsk (RUS), wo ich Platz 20 erreichte, sind wir nun in der „heißen“ Phase vor der WM.

Diese Woche verbrachte ich in der Ramsau am Dachstein, um am letzten Feinschliff für das Saisonhighlight zu arbeiten.

Morgen geht’s dann nach Norwegen, vorerst aber zum Weltcup nach Drammen. Beim letzten Formtest hoffe ich meine gute Verfassung ausspielen zu können. Mein hoch gestecktes Ziel lautet das Halbfinale zu erreichen (top 12), um meinen positiven Trend weiter fortzuführen.

Im Anschluss an das Rennen werden wir dann das WM Quartier in Oslo beziehen. Bevor dann am 24.2.2011 der WM Sprint über die Bühne geht.

Halbfinale lautet auch hier das Ziel, wobei der Einzug ins Finale- und somit der Kampf um die Medaillen ein Traum wäre…

Ich bin jedenfalls top vorbereitet und heiß auf die Wettkämpfe.

Ich hoffe ihr seid alle dabei und drückt mir die Daumen.

 

Bis bald, Hari!

News
15.12.2010
WC Davos

Letztes Wochenende stand der Sprintweltcup in Davos auf dem Programm.

Nachdem ich in Düsseldorf  Weltcuppunkte noch knapp verpasste, gelang mir diesmal ein guter Porlog. Mit Platz 18 in der Qualifikation schaffte ich souverän den Sprung ins Viertelfinale.

Dort hatte ich dann aber etwas Pech, da ein Läufer direkt vor mir zu Sturz kam und ich dadurch denn  Anschluss zur Spitze verlor. Schlussendlich wurde ich dann 29., was zugleich meine ersten Weltcuppunkte in dieser Saison bedeutet.

Ich bin aber trotzdem sehr zufrieden, weil das Leistungsniveau passt und mit dem nötigen Glück, kann es das nächste Mal noch ein Stück weiter nach vorne gehen.

Kommendes Wochenende werde ich beim Europacup in St. Ulrich am Pillersee im Sprint und über die 10km FT an den Start gehen. Ich hoffe, dort den positiven Trend so weiterzuführen.

 

Bis bald euer Hari

News 09.12.2010

Sensationeller 4 Platz beim WC Dusseldorf

Letztes Wochenende startete ich in Düsseldorf in die heurige Weltcupsaison. 

Am Programm standen ein Sprint FT und ein Teamsprint FT.

Beim Sprint fühlte ich mich noch nicht so richtig wohl, die letzte Power fehlte mir einfach noch. Ich verpasste aber als 39. das Finale der Besten 30 nur um etwas mehr als eine Sekunde.

Dafür konnte ich Tags darauf im Teamsprint mit Bernhard Tritscher für eine wirkliche Sensation sorgen! Nachdem wir schon wider erwarten das Finale erreichten, konnten wir uns dort noch einmal steigern und hielten bis zum Schluss mit der Spitze mit. Zur Überraschung aller erkämpften wir uns den 4. Platz!! Noch nie zuvor gelang das einer österreichischen Mannschaft im Teamsprint!

Die Freude war natürlich riesengroß, und macht Lust auf mehr!

Zurzeit absolviere ich die letzten Trainingseinheiten in Seefeld in Tirol, bevor es morgen mittags weiter zum Sprintweltcup nach Davos (CH) geht.

Die Formkurve zeigt steil nach oben und ich bin zuversichtlich, mich kommenden Sonntag für die Finalläufe qualifizieren zu können.

Bis bald euer Hari

dussel+.jpg

News 15.11.2010

Erster Sprint in Beitostölen (NOR)

Glück und Pech liegt oft nah beieinander. Wie schon berichtet hatte ich am Samstag meinen ersten Wettkampf in Beitostölen.

Beim Prolog konnte ich mich mit 0,01 sec vor Petter Northug für die Top 30 qualifizieren. Nach einer durchschnittlichen Leistung im Prolog, konnte ich mich beim Viertelfinallauf steigern und lief im schnellsten Heat als Vierter ein. Bis zum Schluss konnte ich noch hoffen, als Lucky Loser ins Halbfinale aufzusteigen. Jedoch schnappte mir der Norweger Ole-Maruis Bach den Platz im letzten Moment weg. Er lief exakt die gleiche Zeit, aber aufgrund der besseren Prologplatzierung wurde er vor mir gereiht.

Somit musste ich mich mit dem 20. Platz im Endklassement  zufrieden geben. Die Leistung im Viertelfinale stimmt mich zuversichtlich und zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Bis Mittwoch werde ich noch die sehr guten Bedingungen in Sjusjoen ausnützen, bevor es wieder zurück nach Hause geht.

Bis bald Hary

News 04.11.2010

Norwegen

Vom Skitunnel in Oberhof nach Sjusjoen (NOR) wieder in die Natur. In Oberhof konnte ich mich wieder an den Ski gewöhnen und bin jetzt fit für den Norden. Wir sind gestern in Sjusjoen angekommen und haben heute die ersten Einheiten absolviert. Es sind traumhafte Bedingungen auf der 3,5km langen Kunstschneerunde. Für unser Wohl sorgt Sepp der Sternekoch, der letzte Woche noch für die Biathleten gekocht hat. Nun werden wir uns eine Woche für den bevorstehenden Wettkampf (Fis Rennen Beitostölen) vorbereiten. Es sind viele harte und schnelle Einheiten am Plan, bevor es zur ersten Formprobe kommt. Bis bald Hary

News 23.10.2010 Erste Schneekilometer Der Trainingskurs in der Ramsau/ Dachstein verlief bei traumhaftem Herbstwetter zur vollen Zufriedenheit. Auch bei den abschließenden Laufbandtests konnte ich neue persönliche Bestleistungen erzielen. Nun sind wir das erste Mal in diesem Jahr auf Schnee. Und zwar im neuen Skitunnel in Oberhof. Die Bedingungen sind wirklich ausgezeichnet und ich konnte schon einige Kilometer auf der ca. 1,2km langen Schleife absolvieren. Ich fühlte mich von Beginn an sehr wohl, lege mein Hauptaugenmerk vor allem auf die Technik.

www.oberhof-skisporthalle.de

News 04.10.2010 Nun ist eine Woche Training nach meiner Krankheit vorbei und ich fühle mich wieder voll leistungsfähig. Die ersten Tage haben wir in der Grimming-Therme Bad Mitterndorf verbracht und wir konnten Training mit Regeneration gut kombinieren. Anschließend ging es gleich in die Ramsau am Dachstein, wo wir bis Sonntag noch ein paar lange Einheiten und Laufband Tests absolvieren. Bis bald, Hari
News 26.09.2010 Morgen geht´s wieder nach einer kleinen Krankheitspause auf Trainingskurs!
Neustart Die HP wird Neu bearbeitet